CD-Release "Psalm"

CD „Psalm"

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erhielten wir 2017 einige
Konzertanfragen. Vor dem Hintergrund, dass Bach 30 Luther-Lieder vertont hat („ohne Luther kein Bach“), stellten sie eine willkommene Herausforderung für uns dar. Bei den Musik-historischen Nachforschungen stößt man so unweigerlich auch auf die Psalmen des Genfer Psalters, die zu den bedeutendsten Literatur- und Musikwerken des 16. Jahrhunderts zählen.

Im Gegensatz zu Bachs Musik erschienen diese alten Kirchenlieder zunächst sehr karg und schwer in ein neues Gewand zu kleiden. Aber schnell wurde klar, dass gerade in der Einfachheit und Strenge der Kompositionen mit ihren klaren Melodielinien und wenigen, aber starken Synkopen die Möglichkeit von Erweiterung und Umdeutung liegt. Vor allem das den Psalmen inhärente Gefühl von Andacht und Hingebung ließ sich so gut in Jazz transportieren, dass Arrangements davon das Herzstück des nächsten Albums bilden sollten. Dies führte zum kurzen wie aussagekräftigen Titel: Psalm.

Stilistisch gibt sich Psalm breitgefächert. Neben Jazz-typischem Swing und Balladen wurde Titeln wie der Bouree aus der Lautensuite in E-moll und Neig zu mir, Herr, Deine Ohren ein Soul & Funk-Gewand verliehen. Das Herz des Albums, die vier Psalm-Bearbeitungen, sind durchweg vom Klang des Fender- Rhodes geprägt. Die Ausdruckspalette reicht von der andächtigen Stimmung im Psalm-Block über ein fast rockiges Feel in der Lautensuite-Bouree bis zum Humor im Gospel-Stil des "Klassikers" Ein feste Burg ist unser Gott.

Wie immer liefern Christian Frank am Kontrabass und Schlagzeuger Marc Prietzel den passenden Groove und Flow für Jens Schöwings Arrangements.                                                                                  

Vibrafonist Matthias Entrup, auf den ersten Alben nur bei einzelnen Titeln zu hören, ist auf Psalm erstmals voll integriert, wodurch das neue Album in veritabler Quartettform erklingt.                                           
Mit Psalm hat das Quartett das Potenzial der alten Kirchenlieder für die Jazz-Ausdeutung eindrucksvoll eingefangen und fügen der Blue Note Bach-Historie ein spannendes Kapitel hinzu.

Der offizielle Veröffentlichungstermin ist am 20. 3. 2020.

DVD "Live at Studio Hire"

Das Record Release Konzert zur CD Nocturne vom 22.1.2017 ist ab sofort auf DVD erhältlich. Das Team um Christian und Jannick Mayntz haben mit aufwändiger Ton-, Video- und Lichttechnik ein tolles Livekonzert eingefangen, welches wir aufgrund der vielfachen Nachfrage unseren Fans in limitierter Auflage anbieten.

https://www.youtube.com/watch?v=Qqk0Z_DMsg8

© Jens Schöwing | Kontakt/Impressum | Datenschutz